5. Spieltag

1. und 2. Mannschaft mit den ersten Heimsiegen der Saison, 3. und 5. Mannschaft mit 0:3 Niederlagen

Am Samstag wollte unsere 1. Mannschaft den 1. Heimsieg in der Saison gegen die 1. Mannschaft aus Überherrn einfahren. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte Überherrn bezwungen werden. Der Zusatzpunkt ging an die Gäste. Unter der Woche gab es einen Vorstart. Winfried Haffner und Markus Kalb starteten vor. Mit 787 Holz von Haffner und 767 Holz von Kalb konnten die Ergebnisse der Gäste weit übertroffen werden. Conrad kegelte 729 Holz und Fischer kam auf 718 Holz. 109 Holz Vorsprung für Samstag, ein gutes Gefühl, welches für Samstag die nötige Sicherheit und Stabilität geben sollte. Am Samstag im Laufe des Spiels hat sich das Gesamtergebnis kaum geändert. Andreas Ebinger und Michael Zimmer erzielten für uns je 777 Holz. Rolf Ettelbrück kam für Überherrn auf 766 Holz und sein Teampartner Martin Becker auf 797 Holz. Der Schlussblock sollte der stärkste Block des KSC Dillingen sein. Alexander Sternjakob schraubte sein Ergebnis auf 787 Holz. Mann des Tages wurde jedoch Michael Frate mit dem einzigen 800er für den KSC in diesem Spiel – 810 Holz leuchteten nach 120 Wurf auf seiner Anzeige. Dieses Ergebnis knackte nur noch, der wie immer stark aufgelegte Andreas Will von Überherrn mit 850 Holz. Er sicherte seinem Team den Zusatzpunkt. Sein Mitspieler Emanuel Muratori konnte nicht in die Einzelwertung mit 768 Holz eingreifen. Endlich gehts aufwärts, Die “rote Laterne” wurde an St. Ingbert/Spiesen-Elversberg abgegeben.

Das Endergebnis:
KSC Dillingen 1 – Blauer Stern Überherrn 1, Holz 4707:4628, EWP 46:32, Endergebnis 2:1, Frate M. 810/11, Haffner 787/9, Sternjakob 787/8, Ebinger 777/7, Zimmer 777/6, Kalb 769/5

Die 2. Mannschaft durfte erneut zuhause antreten. Der Gegner am Sonntag war die KSG Bexbach 2. Im 1. Block konnten die Dillinger eine Führung erzielen. Stefan Schneider erreichte 837 Holz und Gustav Boost spielte 740 Holz. Bexbach setzte auf Matthias Homberg mit 768 Holz und konnte eine Überspielung für die Gäste sicherstellen. Jürgen Schnagl mit 714 Holz konnte nicht in die Einzelwertung eingreifen. Im Mittelblock kam es zum Duell der Jugend. Tobias Frate startete für den KSC Dillingen und Helen Jahnke für die KSG Bexbach. Jahnke legte auf der schwierigen Bahn 1 los wie die Feuerwehr und erzielte 209 Holz. Aber auch Tobias Frate legte mit 199 Holz eine hohe Zahl auf der 1. Bahn hin. Frate verlor im Laufe der nächsten 60 Kugeln etwa 50 Holz. Auf der letzten Bahn pirschte er sich jedoch wieder erolfgreich ran und riss die letzte Bahn mit 204 Holz ab. Tobias Frate kam auf ein Gesamtergebnis von 739 Holz und Helen Jahnke auf 748 Holz. Unser Schlussblock hatte einen Vorsprung von 86 Holz und der erste Sieg in der Saison war greifbar nahe. Dank einer tollen letzten Räumgasse unserer Starter Siggi Müller (729 Holz) und Bodo Zweiacker (725 Holz) wurde der Heimsieg eingefahren. Bernhard Kuhn erzielte 754 Holz für Bexbach und Thilo Jahnke 736 Holz. Mit diesem Ergebnis konnte auch die 2. Mannschaft die “rote Laterne” abgeben an die SKC Sulzbach/Altenwald.

Das Endergebnis:
KSC Dillingen 2 – KSG Bexbach 2, Holz 3770:3720, EWP 26:29, Endergebnis 2:1, Schneider 837/10, Boost 740/6, Frate T. 739/5, Müller 729/3, Zweiacker 725/1

Unsere 3. Mannschaft war bei der 3. Mannschaft in Überherrn zu Gast. Nichts zu holen gab es für die 3. und kassierte eine hohe Niederlage. Michael Schamper war mit 655 Holz der beste Kegler des KSC Dillingen.

Das Endergebnis:
Blauer Stern Überherrn 3 – KSC Dillingen 3, Holz 2833:2513, EWP 26:10, Endergebnis 3:0, Schamper 655/4, Sternjakob R. 642/3, Klein 641/2, Holl 575/1

Die 5. Mannschaft hatte ebenfalls ein Heimspiel und durfte die Gäste aus Hüttersdorf (die 6. Mannschaft) begrüßen. Im 1. Block sorgte Carsten Matzke (KSC Dillingen) für das beste Ergebnis des KSC Dillingen mit 651 Holz. Günther Haupts (KSC Dillingen) erreichte 587 Holz. Hüttersdorf war im 1. Block überlegen und kegelte 674 Holz 688 Holz. Im 2. Block musste Eduard Fritz nach 407 Holz verletzt aufgeben. Joachim Schröder’s Zählwerk blieb bei 633 Holz stehen. Hüttersdorf kam auf 618 Holz und 640 Holz. Die 0:3 Heimpleite war somit besiegelt.

Das Endergebnis:
KSC Dillingen 5 – KSC Hüttersdorf 6, Holz 2278:2620, EWP 13:23, Endergebnis 0:3, Matzke 651/6 , Schröder 633/4 , Haupts 587/2, Fritz 407/1 (verletzt)

Aufgrund von Krankheit und Verletzungen mussten unsere 4. und 6. Mannschaft leider passen.