2. Spieltag

Im 1. Heimspiel der Saison für die 1. Mannschaft hatte man die Kegelsportfreunde Hüttigweiler zu Gast. In der Vergangenheit konnte man die Heimspiele gegen Hüttigweiler knapp gewinnen, sodass an diesem Samstag wieder eine spannende Partie erwartet werden konnte. Winfried Haffner und Michael Frate erwischten ein Spiel mit gemischten Gefühlen. Haffner erzielte 770 Holz und Frate kam auf 741 Holz. Hüttigweiler kam besser aus den Startlöchern und ging mit 45 Holz in Führung. Der Mittelblock um Andreas Ebinger und Michael Zimmer konnten Holz um Holz gut machen und es entwickelte sich das erwähnt spannende Spiel. Ebinger erreichte 792 Holz, das Zählwerk bei Zimmer blieb bei 777 Holz stehen. Die Gäste hielten mit 746 und 794 Holz dagegen. Der Vorsprung schrumpfte auf nur noch 16 Holz für Hüttigweiler. Man war wieder dran. Im Schlussblock sollten es Markus Kalb und Alexander Sternjakob richten. Sternjakob erwischte einen sehr guten Tag in diesem engen Spiel und erreichte mit genau 800 Holz die beste Dillinger Leistung und war bester Einzelkegler in dieser Partie. Kalb erwischte es dagegen eiskalt und kam auf 708 Holz. Hüttigweiler, mit 736 Holz und 792 Holz konnten für ihr Team den Auswärtserfolg sicherstellen. Leider hat es nicht gereicht für die 1. Mannschaft, aber am nächsten Wochenende geht es gleich wieder auf Punktejagd. Dann ist der ESV Saarbrücken mit seiner 1. Mannschaft zu Gast.

Das Endergebnis:
KSC Dillingen 1 – KSF Hüttigweiler 1 Holz 4588:4624, EWP 37:41 Endstand 0:3

Die 2. Mannschaft hatte es im Heimspiel mit dem „Gast“ aus Beckingen zu tun. Dem ebenfalls auf den Bahnen in der Stadthalle spielenden KSC Beckingen versprach ein rassiges Derby zu werden. Im 1. Block geriet man mit 11 Holz in Hintertreffen. Stefan Schneider kam auf 795 Holz und Gustav Boost erreichte 747 Holz. Gegenüber standen für den KSC Beckingen Luca Pink , 761 Holz und Peter-Mike Querbach mit 792 Holz. Querbach startete auf seiner letzten Räumgasse eine furiose Aufholjagd und erzielte 12 „Neuner“ hintereinander. Der Mittelblock gestaltete unser Jugendlicher Tobias Frate. Mit einem Holz unterlag er Annabelle Jung. Mit 729 Holz zu 730 Holz endete dieses Duell. Unser Schlussblock mit Raimund Sternjakob und Bodo Zweiacker ging mit 12 Holz Rückstand auf die Bahn und wollten alle Hebel in Bewegung setzen, den drohenden Fehlstart in die Saison zu vermeiden. 10 Holz Rückstand waren es noch vor der letzten Räumgasse. Es begann hoffnungsvoll mit 2 „Neuner“ von unseren Jungs. Jedoch sollte es nicht das Wochenende des KSC Dillingen sein. Die Jugendweltmeisterin Anna Loga (756 Holz) und der Ex-Dillinger Bernd Roos trumpften auch in der letzten Räumgasse auf und sicherten dem KSC Beckingen den Auswärtssieg um 49 Holz. Bernd Roos wurde Mann des Spiels mit genau 800 Holz. Zweiacker erzielte die Schnapszahl 777 Holz und Sternjakob räumte 742 Kegel ab. Trotz einer recht soliden Mannschaftsleistung der 2. Mannschaft konnten keine Punkte erzielt werden. Am nächsten Wochenende geht es zur 1. Mannschaft nach Geislautern, da soll endlich der 1. Saisonpunkt erzielt werden.

Das Endergebnis:
KSC Dillingen 2 – KSC Beckingen 2 Holz: 3790:3839, EWP 24:31, Endstand 0:3, Schneider 795/9, Zweiacker 777/7, Boost 747/3, Sternjakob, R. 742/3, Frate T. 729/1

Unsere 3. Mannschaft war zu Gast bei der 3. Mannschaft der SG Kirkel/Rohrbach. Nach dem Heimsieg gegen die 4. Mannschaft nach dem 1. Spiel wollte man in Rohrbach mindestens einen Auswärtspunkt mitnehmen. Leider hat es nicht ganz gereicht. 17 Holz fehlten insgesamt um einen Punkt perfekt zu machen. Siggi Müller glänzte mit 736 Holz und konnte alle Dillinger Wertungspunkte einfahren. 10 Holz fehlten ihr zu einem zusätzlichen Wertungspunkt. Hätte Michael Schamper 7 Holz mehr gespielt (699 Holz) hätte es zu 2 zusätzlichen Wertungspunkten gereicht. Hätte, wenn und aber nutzt leider überall nichts. Knapp war es und beim nächsten Spiel gibt es sicher auch wieder für die 3. Mannschaft zählbares.

Das Endergebnis:
SG Kirkel-Rohrbach 3 – KSC Dillingen 3, Holz 2889:2765, EWP 23:13, Endstand 3:0, Müller 736/7, Schamper 699/3, Holl 673/2, Klein 657/1

Nach der Pleite am vergangenen Spieltag gegen die 3. Mannschaft wollte die 4. Mannschaft ihre ersten Punkte in der Bezirksklasse feiern! Mit einem 2:1 Heimsieg über Ludweiler fand die Feier statt! Hans Frate war bester Dillinger Starter in diesem Spiel mit 693 Holz, dicht gefolgt von Edgar Rupp mit 691 Holz.

Das Endergebnis:
KSC Dillingen 4 – Ludweiler 1 Holz: 2693:2669 Holz, EWP 16:20, Endstand 2:1