18. Spieltag

KSC Dillingen 1 gewinnt mit 2:1 gegen die SKG IGB Spiesen-Elversberg 1

In einer sehr knappen Partie wusste der Gast aus St. Ingbert zu überzeugen. Ehe es für unsere 1. Mannschaft am letzten Spieltag nur noch um die “goldene Ananas” ging, brauchte unser Gegner noch wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Im 1. Block konnten Winfried Haffner (814) und Andreas Ebinger (776) für den KSC Dillingen einen knappen Vorsprung von 21 Holz erspielen.

Auch im 2. Block war es weiter spannend. Den Vorsprung konnten unsere Kegler um Alexander Sternjakob und Michael Frate (777) um weitere 25 Holz ausbauen. Alexander Sternjakob zeigte die beste Leistung aller Dillinger Kegler am letzten Spieltag und schnappte sich mit seinem guten Spiel die Tagesbestwertung, so kann man aus der Saison gehen.

46 Holz hatte der Schlussblock zu behaupten, alles war vom Ergebnis her möglich, ein 3:0, 2:1 oder gar ein 0:3. Denn mit Nico Follmann und Michael Hoffmann hatte der Gast 2 Männer auf der Bahn, die wissen, wie die Dillinger Bahnen zu spielen sind. Stefan Schneider (801) und Peter Gawlitta (804)konnten jedoch dagegen halten und am Ende war die 1. Mannschaft mit 75 Holz Vorsprung siegreich. Follmann kam auf 773 Holz und Hoffmann auf 813 Holz, welches die beste Leistung der Gäste bedeutete. Schneider hätte müssen 4 Holz mehr spielen, um alle 3 Punkte in Dillingen zu behalten. Knapp war es mit dem Punktverlust. St. Ingbert hatte sich diesen Punkt durch eine geschlossene Mannschaftsleistung jedoch mehr als verdient.

Die 1. Mannschaft beendet die Saison sehr zufriedenstellen auf dem 6. Tabellenplatz und hatte die komplette Saison im gesicherten Mittelfeld gestanden.

Das Endergebnis:
KSC Dillingen 1 – SKG St. Ingbert Sp. Elv. 1, Holz 4804:4729, Einzelwertungspunkte 47:31, Endergebnis 2:1
Sternjakob 821/12, Haffner 815/11, Gawlitta 814/10, Schneider 801/7, Frate M. 777/4, Ebinger 776/3

Die 2. Mannschaft hatte die Ehre ihren letzten Spieltag in Überherrn zu bestreiten. Nichts zu holen gab es gegen die 2. Mannschaft vom Blauen Stern Überherrn. Bodo Zweiacker kam auf sehr gute 752 Holz und war damit bester Dillinger Kegler, gefolgt von Michael Zimmer, der sich ebenfalls in die Einzelwertungspunkte mit 738 Holz spielen konnte. Unter dem Strich war leider nichts zu holen in Überherrn.

Auch die 2. Mannschaft findet sich am Ende der Saison auf dem 6. Tabellenrang. Bemerkenswert ist, dass von den 31 erzielten Punkten, 15 auswärts erkegelt wurden !

Das Endergebnis:
BS Überherrn 2 – KSC Dillingen 2, Holz 3759:3517, Einzelwertungspunkte 36:19, Endergebnis 3:0
Zweiacker 758/8, Zimmer 738/5, Müller 706/3, Boost 676/2, Frate T. 645/1

Unsere 3. Mannschaft war am letzten Spieltag beim Vergleich David vs. Goliath zu Gast. Goliath (in dem Fall die KSG Bexbach 1) sollte in dieser Partie der Goliath bleiben. Der Absteiger aus der Landesliga feiert nach einem Jahr in der Liga Süd die Rückkehr in die höchste saarländische Spielklasse. Bester Dillinger Werfer in Bexbach war Michael Schamper mit 715 Holz. Die 3. Mannschaft muss den Gang als Letzter (10. Tabellenplatz) in die Bezirksklasse antreten, gleich am 1. Spieltag konnte man mit einem 2:1 Heimsieg ein Ausrufezeichen in der neuen Klasse setzen, doch leider blieb es am Ende bei den 2 Punkten. Trotzdem hat die 3. Mannschaft Spieltag um Spieltag gekämpft. In der neuen Klasse gibt es sicher wieder Punkte!

Das Endergebnis:
KSG Bexbach 1 – KSC Dillingen 3, Holz 3998:2781 Einzelwertungspunkte 40:14, Endergebnis 3:0
Schamper 715/5, Klein 709/4, Huth 687/3, Rupp 670/2,

Die 4. Mannschaft hatte am letzten Spieltag spielfrei. Die Saison wurde auf dem 8. Platz mit 12 Punkten beendet und bedeutet den Klassenerhalt in der Bezirksklasse.

Die 5. Mannschaft hat den Sieg zugesprochen bekommen für ihr letztes Auswärtsspiel bei Dilsburg 2, da diese nicht genügend Spieler zur Verfügung hatten. Die 5. Mannschaft beendet die Saison auf dem 5. Tabellenplatz.

Die 6. Mannschaft musste aufgrund von Erkrankungen und Verletzungen im Gesamtverein während der Saison vom Spielbetrieb leider abgemeldet werden.