18. Spieltag

Am 18. Spieltag gab es Grund zur Freude !

Die 3. Mannschaft schließt die 2015/16er Runde als Meister in der Bezirksklasse ab!
Durch den Punktgewinn vom KSC Beckingen 2 bei der KF Schaffhausen 05 2 wurde die Meisterschaft gefeiert.
Die 3. Mannschaft wurde am Samstagabend bei dem Saisonabschluss von unserem 1. Vorsitzenden Josef Frate geehrt.

1. Mannschaft

KSC1
Das letzte Heimspiel der Landesligamannschaft gegen die KSF Hüttigweiler hatte es in sich. Für uns ging es um die “Goldene Ananas”, während unser Kontrahent mit einem Sieg in Dillingen Meister wäre und den Aufstieg in die 2. Kegel-Bundesliga sichern würde. Unterstützt wurde Hüttigweiler von ca. 50 Mitreisenden Fans, die die Stadthalle Dillingen zum Beben brachten.
Gut sah es nach dem 1. Block für Hüttigweiler und seine Fans aus. Die Starter aus der Hüttenstadt Stefan Schneider (777 Holz) und Winfried Haffner (785 Holz) hatten das Nachsehen gegen Jörg Schöneberger (802 Holz) und Ralf Panneck (800 Holz). Mit 40 Holz konnte Hüttigweiler in Führung gehen.

Andreas Ebinger und Alexander Sternjakob spielten für Dillingen im Mittelblock. Ihnen Gegenüber standen Björn Delles und Kai Schäfer für Hüttigweiler. Ebinger drehte auf seiner letzten Bahn mit 221 Holz auf und erreichte 778 Holz, Sternjakob erzielte 772 Holz. Ein paar Holz konnten in diesem 2. Block gut gemacht werden. Delles kam auf 786 Holz und sein Mitstreiter Schäfer auf 759 Holz. Der Rückstand betrug nur noch 35 Holz vor dem letzten Block.

Wie gewohnt spielten zuletzt für Dillingen Peter Gawlitta und Markus Kalb. Hüttigweiler schickte für die vielleicht letzten 240 Kugeln in der Landesliga den ehemaligen Dillinger Spieler Frank Scheuer und Christian Hey auf die Bahn. Holz um Holz wurde vom Duo aus Dillingen langsam aufgeholt. Vor der letzten Räumgasse hatte man die Führung übernommen, alles kam auf die letzten 15 Wurf an. Gawlitta und Kalb starteten auf ihren letzten Würfen Neuner in Serie. Bei Hüttigweiler sollte es in der letzten Räumgasse nicht laufen.
Dillingen gewann die Partie, allen voran durch einen ganz stark aufgelegten Peter Gawlitta mit 841 Holz, diese bedeutete Tagesbestleistung. Kalb erreichte 796 Holz. Für die Gäste spielten beide die gleiche Holzzahl mit 760 Holz.

Durch den Sieg der TUS Wiebelskirchen bei den Kegelfreunden Oberthal 3 feiert Wiebelskirchen die Meisterschaft in der Landesliga und hat somit das Aufstiegsrecht in die 2. Kegel-Bundesliga.

Die 1. Mannschaft bedankt sich für den sehr fairen Kampf bei der KSF Hüttigweiler.
Es war eine tolle Atmosphäre in der Stadthalle.
Kopf hoch, die nächste Saison und die nächste Chance wird kommen.

Das Endergebnis:
KSC Dillingen 1 : KSF Hüttigweiler 1 Holzzahl: 4749:4667, Einzelwertung: 43:35, Endstand: 2:1
Gawlitta 841/12, Kalb 796/9, Haffner 785/7, Ebinger 778/6, Schneider 777/5, Sternjakob 772/4

Die 2. Mannschaft hatte sein Gastspiel in der Stadthalle gegen den KSC Beckingen 1. Der Meister der Liga Süd, Beckingen, wird nächstes Jahr in der Landesliga gegen die 1. Mannschaft des KSC Dillingen antreten dürfen.

Bei toller Stimmung in der Stadthalle lieferten die Teams einen interessanten Kampf.
Im ersten Block erarbeitete Thomas Bies (802 Holz) und Michael Zimmer (840 Holz, bester Dillinger Akteur) in einem sehr starken Kampf die Führung.
Luca Pink (745 Holz) und Holger Weber (809 Holz) hatten das Nachsehen.

Im Mittelblock baute Raimund Sternjakob (755 Holz)den Vorsprung gegenüber Connor Weber (737 Holz) aus.

Mit 106 Holz Vorsprung schickten Dillingen Siggi Müller und Michael Frate auf die Bahn.
der “Monsterblock” des KSC Beckingen bestand aus den gewohnt stark spielenden Heinrich Pink und Marius Weber.
Diesmal machte der Gegner das Rennen und drehte das Match auf der Zielgeraden in einen Sieg. Pink und Weber verließen die Bahn mit hervorragenden 847 bzw. 838 Holz die Bahn. Zu stark war der Schlussblock für unsere 2 Starter, die trotzdem prima um jedes Holz kämpften. Frate erreichte 771 Holz und Müller 737 Holz.

Das Endergebnis:
KSC Beckingen 1 : KSC Dillingen 2 Holzzahl: 3976:3906, Einzelwertung 29:26, Endergebnis 2:1
Zimmer 840/9, Bies 802/6, Frate 772/5, Sternjakob R. 755/4, Müller 737/2

Die 4. Mannschaft durfte ebenfalls das letzte Saisonspiel zu Hause antreten.
Mit 24 Holz gewann man das Spiel gegen Blauer Stern Überherrn 3 und sicherte den 7. Platz in der Abschlusstabelle.
Gleich 2 beste Starter gab es beim KSC, Hans Frate und Wolfgang Klein kamen beide auf sehr gute 741 Holz!

Das Endergebnis:
KSC Dillingen 4 : BS Überherrn 1 Holzzahl: 3587:3563, Einzelwertung: 29:26, Endstand 2:1
Klein 741/10, Frate H. 741/9, Holl 711/5, Schamper 710/4, Huth 684/1

Im März wird es noch einen Abschlussbericht des KSC Dillingen geben.